Da fliegen die Hüte


Der Himmel lachte-bis auf ein paar dicke Regentropfen-, die Reden der Festgäste waren kurzweilig und hielten sich im Zeitrahmen. Die Graduierungsfeier war perfekt geplant und der Saal mit vielen Angehörigen und Freunden bis auf den letzten Platz gefüllt. Das Jazz Trio „That´s Jazz“ sorgte für stimmungsvolle Untermalung und auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Und so war es für die zwanzig Absolventen des 2. Masterlehrganges „Musculoskeletal Physiotherapy“ als Hauptpersonen der Feier ein erhebendes Gefühl, nach 5 langen Semestern sowohl die Masterurkunde als auch das OMT-Diplom überreicht zu bekommen. Bereits am Tag zuvor präsentierten alle Teilnehmer  ihre Masterthesen vor einer wissenschaftlichen Kommission der Donau Universität und konnten die Ergebnisse ihre Arbeiten in eindrucksvoller Weise zeigen. Unter großem Beifall nahmen die Absolventen die Urkunden entgegen, die von Fr. Silvia Meriaux-Kratochvila, Präsidentin von PhysioAustria, dem Dekan der Medizin Prof. Dr. Stefan Nehrer und dem Projektleiter Andreas Gattermeier überreicht wurden.

Als beste Arbeit wurde die Literaturstudie zum Thema „Exzentrisches Training bei Tendopathien“ von Monika Traunmüller von einer Fachjury ausgewählt und von PhysioAustria prämiert.

Die Erfolgsgeschichte der Masterausbildung in Manueller Therapie an der Donau Universität Krems, in Kooperation mit dem österreichischen Berufsverband PhysioAustira wurde also erfolgreich fortgesetzt und es ist zu hoffen, dass einige der erstellten Masterthesen den Weg in die verschiedenen Fachzeitschriften finden werden, um die erfolgreichen Arbeiten auch einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Im Herbst 2012 ist die nächste Möglichkeit, diese auch international bereits hoch anerkannte, konzeptübergreifende Ausbildung zum Master of Science und OMT-Therapeuten zu absolvieren. Anmeldungen werden bereits jetzt an der Donau Universität entgegengenommen.